Autogenes Training fördert die Entspannung

Autogenes Training

Autogenes Training ist eine Entspannungstechnik, die auf der Fähigkeit, sich selbst zu beeinflussen, basiert.

Das Autogene Training (AT) geht auf den deutschen Professor J.H. Schultz zurück, der von 1924 bis 1970 Leiter des Deutschen Instituts für psychologische Forschung und Psychotherapie in Berlin war. Prof. Schultz entwickelte sie aus der Praxis der Selbsthypnose und Teilen des indischen Raja-Yoga.

Grundlage für die Arbeiten war seine Entdeckung, dass die meisten Menschen in der Lage sind, allein aus ihrer Vorstellungskraft heraus einen Zustand tiefer Entspannung erreichen.

Dies wird in den Einzel- oder Gruppenstunden unter Anleitung geübt, so dass Sie in die Lage versetzt werden, die Übungen eigenständig, unabhängig von äußeren Umständen durchzuführen.